Blog & Portfolio

Archiv meiner Texte

(gesammelte Werke – noch im Aufbau)

Es kam die Frage auf, was es mit den Keramikperlen "Ceramic Pearls For Carafes" von Les Vert Moutons auf sich hat, die Kalkablagerungen und unangenehmen Geschmack von Trinkwasser reduzieren sollen. Die kurze Antwort lautet, dass es sich um ein Quatschprodukt handelt, das nicht halten kann, was es ve...

Es ist Februar 2021. Die Sonne scheint, im Berliner Stadtteil Lichtenberg taut ein Südhang an -- die beliebte Rodelpiste im Kiez. Geht das mit rechten Dingen zu? Die Lokalpresse vermutet Vandalismus und feuert einen Artikel nach dem anderen ab. Zum Schluss werden Politik und Behörden aktiv und ersta...

Wenn wir über Berufsgruppen schreiben, warum sollten wir dann sowohl männliche als auch weibliche Formen verwenden? Warum ist ein „generisches Maskulinum" in der Wissenschaft so oft unangebracht?

In ihrem letzten Video hat Mai Thi von maiLab hat eine spannende Frage aufgeworfen: Sollten wir aus de...

Nils Köster trägt ein buntes Leibchen und kurze Hose – angemessene Arbeitskleidung für die stickige Schwüle des Victoriahauses, dem Tropen-Gewächshaus des Botanischen Gartens im Berliner Süden. „Mir macht die Hitze nichts aus“, sagt der Pflanzenkurator. In der feucht-warmen Atmosphäre im Victoriahau...

Eine rückwärts erzählte Geschichte über einen Twitterunfall, Douglas Adams, Riesenpapageien und ein viel zu wenig beachtetes Buch. 

„Hä, wer ist denn Sirocco?" fragte mich mein Kollege quer über den Schreibtisch. Der Groschen fiel bei mir nur äußerst langsam: „Ein Papagei aus Neuseeland, wieso fra...

Anders als Blogs und Twitter bilden die Freundschaften auf Facebook kein Interessennetzwerk, sondern ein wirkliches soziales Netz. Das Potenzial für Wissenschaftskommunikation ist groß, findet Craig McClain: Wissenschaftler*innen agieren in ihrem persönlichen Umfeld als „Vertrauens-Nerds" und das sollte man fördern. 

Für die Werte der Wissenschaft einstehen? Gegen Wissenschaftsfeindlichkeit und Verschwörungstheorien auf die Straße gehen? Klar, da bin ich dabei! Mit der Zeit kamen mir aber Zweifel. Warum der March For Science für mich an Glaubwürdigkeit eingebüßt hat. 

Der „March for Science" am 22. April ist e...

Das akademische System macht seine eigenen Leute kaputt. Ein Drittel der Doktorand/innen neigt zu psychischen Störungen, insbesondere Depressionen. 

Ständig angespannt sein, sich unglücklich oder depressiv fühlen, das Gefühl, Probleme nicht bewältigen zu können und keinen Spaß mehr an der tägliche...

Bei der Kommunikation der grünen Gentechnik ist etwas gründlich schief gelaufen. Die positive Aufbruchsstimmung ist irgendwann gekippt, heute ist Gentechnik in der Landwirtschaft überwiegend negativ besetzt. Mit den neuen, mächtigen Genome-Editing-Methoden wie CRISPR-Cas9 kündigt sich eine neue Revolution in den Laboren an. Können die Möglichkeiten des Internets verhindern, dass auch dieses Forschungsthema wieder so stark polarisiert wird? 

Die Ergebnisse der Umfrage „Wissenschaftsbarometer 2016" sind kürzlich erschienen. Sie zeigen ermutigende Trends, denn das ohnehin starke Vertrauen der Menschen in die Wissenschaft scheint zu wachsen. Nicht alle teilen diese optimistische Sicht auf die Dinge.